THYMIAN

THYMIAN Thymus vulgaris L. Fam. Lamiaceae (Labiatae). Der Name leitet sich aus dem griechischen Wort thymos (thymós) ab, das in einem allgemeinen Sinn den Mut und die Vitalität bezeichnet. Es ist ein kleiner, im Mittelmeerraum wild wachsender Strauch aus der Familie der Lippenblütler. Vollständig ausgewachsen kann er bis zu 40 cm hoch werden. Die Pflanze nimmt die Form eines kompakten Buschs an, der sich aus vielen kleinen Zweigen mit lanzettförmigen Blättern von wenigen Millimetern Länge zusammensetzt. Die Konsistenz der Zweige ist holzig, sodass sie nur schwer ohne den Einsatz einer Schere zu entfernen sind. Sie blüht im Mai und Juni und bildet eine große Anzahl von kleinen weißen, rosa oder lila Blüten, die in Wirteln zusammengefasst sind. Thymian liebt einen Standort in direkter Sonne auf trockenem Boden (übermäßige Bewässerung bewirkt eine Verminderung des Aromas). Seine stark duftenden Blätter enthalten ätherische Öle, die antibakterielle, verdauungsfördernde, blähungs- und harntreibende sowie lindernde Eigenschaften haben. In der Vergangenheit wurde er nicht nur für medizinische Zwecke sondern auch als Duftstoff während des Gottesdienstes (dabei wurden die kleinen Zweige verbrannt) verwendet. anbauen THYMIAN
Recipies width Kräuter
DIE REZEPTE MIT THYMIAN
SCHWEINERIPPCHEN MIT THYMIAN SCHWEINERIPPCHEN MIT THYMIAN
ZUBEREITUNG

Die Rippchen am Rand einschneiden und flach klopfen. Etwas Rosmarin im Öl anbraten, die Rippchen dazugeben, salzen und pfeffern und 5 Minuten schmoren lassen, dabei etwas Weißwein angießen. Die Rippchen abkühlen lassen, sie erst im geschlagenen Ei und dann in den Semmelbröseln wenden und mit Thymian würzen. Im heißen Öl braten und servieren.

    ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN


    Zubereitungszeit30 Minuten


    • 200 g Schweinerippchen
    • 50 g Semmelbrösel
    • 30 g Natives Olivenöl Extra
    • 3 Thymianzweigchen
    • 1 Glas Weißwein
    • Salz und Pfeffer nach Belieben
THYMIAN-LINGUINE THYMIAN-LINGUINE
ZUBEREITUNG

Dieses Rezept ist einfach und sehr schmackhaft; man stellt dazu eine Sauce aus frischen Tomaten, Knoblauch, Thymian und Nativem Olivenöl Extra her. Den Knoblauch lässt man im Öl leicht goldbraun werden. Die Kirsch- oder Datteltomaten – oder wenn keine von beiden zur Verfügung stehen, kann man auch nicht allzu reife Salattomaten hernehmen – dazugeben und bei starker Hitze ohne Deckel kochen lassen; allerdings ist darauf zu achten, dass die Sauce zu kochen beginnt. Die Tomaten unter Rühren gar werden lassen, bis sich die Tomaten an der Oberfläche zersetzen. Die Thymianzweige dazugeben, noch ein paar Minuten köcheln lassen und die Pfanne vom Feuer nehmen. Die Nudeln in Salzwasser kochen, noch bissfest abgießen und in der Sauce schwenken. Ohne Käse zu Tisch bringen.

    ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN


    Zubereitungszeit 15 Minuten


    • 400 g frische Tomaten
    • 320 g Linguine
    • 30 g Natives Olivenöl Extra
    • 2 Knoblauchzehen
    • 3 Thymianzweigchen
    • Salz und Pfeffer nach Belieben
PENNE MIT SCHWERTFISCH UND THYMIAN PENNE MIT SCHWERTFISCH UND THYMIAN
ZUBEREITUNG

Knoblauch in einer flachen Pfanne in Nativem Olivenöl Extra bräunen; dann herausnehmen und den in Würfel geschnittenen Schwertfisch dazugeben. Solange anbraten, bis er außen leicht braun ist, und dann den Weißwein angießen. Ist der Wein verdampft, die zerstückelten frischen Tomaten und den Thymian hinzufügen und bei starker Hitze kochen lassen. Für einen frischen und leicht säuerlichen Geschmack der Sauce, Kirsch- oder Datteltomaten verwenden, wer eine schmackhaftere Sauce vorzieht, kann dagegen Salattomaten nehmen. Weiter kochen lassen, bis sich die Tomaten aufzulösen beginnen, die bissfest gekochten Penne-Nudeln dazugeben und kurz in der Sauce schwenken.

    ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN


    Zubereitungszeit 15 Minuten


    • 400 g frische Tomaten
    • 320 g Penne-Nudeln
    • 300 g Schwertfisch
    • 30 g Natives Olivenöl Extra
    • 2 Knoblauchzehen
    • 3 Thymianzweigchen
    • 1 Glas Weißwein
    • Salz und Pfeffer nach Belieben
SCHWEINEGULASCH MIT THYMIAN SCHWEINEGULASCH MIT THYMIAN
ZUBEREITUNG

Die mageren Schweinefleischstücke im Mehl wenden. Knoblauch in einer Pfanne in Nativem Olivenöl Extra anbraten, das Schweinefleisch dazugeben und circa 15 Minuten bei großer Flamme kochen lassen; dabei nach und nach die Brühe angießen. Nach der Hälfte der Garzeit den fein gehackten Thymian hinzufügen und ein Glas Weißwein angießen. Weitere 15 Minuten kochen lassen und mit Kartoffelpüree oder gekochten grünen Böhnchen als Beilage servieren.

    ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN


    Zubereitungszeit 40 Minuten


    • 400 g Schweinegulasch
    • 100 g Mehl
    • 30 g Natives Olivenöl Extra
    • 4 frische Thymianzweigchen
    • 3 Knoblauchzehen
    • 1 Glas Weißwein
    • Salz und Pfeffer nach Belieben
GEBACKENER SEEBARSCH MIT KARTOFFELN UND THYMIAN GEBACKENER SEEBARSCH MIT KARTOFFELN UND THYMIAN
ZUBEREITUNG

4 große Seebarsche (mit einem Gewicht von je circa 250 g) putzen, mit einer Mischung aus fein gehacktem Thymian, Knoblauch und Zitronenscheiben füllen und in eine Kasserolle geben. Die Knoblauchzehen, die in große Stücke geschnittenen und mit Thymian bestreuten Kartoffeln sowie ein paar Schalotten gut mit Nativem Olivenöl Extra vermischen und dazugeben. Im auf 200 °C vorgeheizten Backofen 20 Minuten lang schmoren lassen. Mit Kartoffeln als Beilage und einem Thymianzweig garniert servieren.

    ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN


    Zubereitungszeit 35 Minuten


    • 1000 g große, geputzte Seebarsche
    • 500 g Kartoffeln
    • 50 g Natives Olivenöl Extra
    • 1 Zwiebel
    • 6 Thymianzweigchen
    • 4 Knoblauchzehen
    • 2 Rosmarinzweigchen
    • 1 Zitrone
    • Salz und Pfeffer nach Belieben