VERBENA

VERBENA

Zur Gattung Verbena gehören ein- oder mehrjährige krautige Pflanzen der Familie der Eisenkrautgewächse (Verbenaceae). Viele der 250 Arten stammen vom amerikanischen Kontinent, aber einige haben ihre Heimat auch in Europa, wo diese Pflanze bereits in der Antike bekannt war. Die Römer verwendeten sie für heilige Zeremonien, und es scheint, dass der Name so viel wie „heiliger Zweig“ bedeutet. Viele der im Handel erhältlichen Hybrid-Cultivar mit bunten Blüten und in der Regel kriechendem Wuchs sind durch genetische Verbesserung entstanden. Die heutigen Sorten haben kriechenden Wuchs und eignen sich daher als Boden bedeckende Pflanzen oder für Blumenampeln mit überhängenden Zweigen, die eine Kaskade von Blüten entstehen lassen. Verbenen bevorzugen direkte Sonne, vertragen aber auch Halbschatten. Sie lieben frische, gut durchlässige Böden. Eine gute Zusammensetzung der Erde zum Umtopfen kann aus einer Mischung von 80% Humus und 20% eines inerten Materials bestehen. Düngen kann man alle 14 Tage mit einem ternären, löslichen Dünger im Gießwasser. Der Sommerschnitt kann sich auf das Zuschneiden der Hauptäste (die Spitzen entfernen) beschränken, eine Praxis, die das Wachstum kleinerer Nebenäste anregen und die Pflanze kompakter machen soll. Die Pflanzen sind sehr robust und werden unter richtigen Bedingungen selten von Krankheiten befallen.

pianta da fiore verbema