ELFENSPORN (DIASCIA)

ELFENSPORN (DIASCIA)

Elfensporn gehört zu einer Gattung von Pflanzen, die erst vor kurzem als Pflanzen für Einfassungen und Kübel bzw. für Kompositionen in Blumenkästen oder in Steingärten Einzug in die italienischen Baumschulen hielt. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Südafrika und gehört zur Familie der Braunwurzgewächse (Scrophulariaceae), wie Sommerflieder (Buddleja) und Pantoffelblume (Calceolaria). Der Wuchs der Pflanze ist Boden bedeckend mit Zweigen von kleinen Ausmaßen, die eine Länge von 20 oder 30 cm erreichen. Die Blütenfarbe variiert von gelb bis orange, von violett bis weiß. Sie liebt frische, gut durchlässige Böden und es ist wichtig, ein Substrat unter Hinzufügen von Sand oder Perlit zu bilden, das nicht zu viel Wasser zurückhält. Die Pflanzen sind wenig anspruchsvoll; wenn sie im richtigen Umfeld platziert sind, und die verwelkten Blätter entfernt werden, wird die Blüte von Mai bis Ende Oktober dauern. Elfensporn hat eine gute Widerstandskraft gegen wiederkehrende Kälteperioden und kann in einer Umgebung ohne Staunässe auch strenge Winter mit Temperaturen von -10 ° C überstehen. Die Pflanze braucht direktes Sonnenlicht oder Halbschatten und muss oft gegossen werden. Düngen sollte man alle 20 bis 30 Tage mit einem ternären, im Gießwasser gelösten Düngemittel 20-20-20. Die Pflanzen sind ziemlich robust und Schädlingsbekämpfung kann sich auf Blattläuse, Schildläuse und weiße Fliegen beschränken. Elfensporn pflanzt sich leicht über Stecklinge fort. Dazu wird einfach ein kleiner Zweig abgebrochen und in einen Topf mit Torf und Sand in gleichen Mengen gepflanzt, die Erde befeuchtet und der Zweig 2 oder 3 cm im Boden vergraben; ein ebenso langes Stück des Zweigs bleibt an der Luft. Wenn man den Topf mit der Pflanze an einen schattigen Ort stellt und zweimal täglich mit Wasser bespritzt, werden innerhalb einer Woche die ersten Wurzelchen sprießen.

pianta da fiore diascia