NEAPOLITANISCHER RÜBSTIEL (CIMA DI RAPA NAPOLETANA - FRIARIELLI)

Für den Neapolitanischen Rübstiel, im Italienischen auch "Friarielli" genannt, ist der niedrige Wuchs mit sehr zartem Stiel typisch. Dieser Art gehören diverse Cultivar an, die sich je nach der Frühreife unterscheiden: vierzig-tägiger, sechzig-tägiger, neunzig-tägiger und Märzpflanzen. Das Umpflanzen erfolgt im Abstand von 30 cm zwischen den Reihen und 30 cm in der Reihe, etwa 11 Pflanzen/m², und zwar je nach Frühzeitigkeit und dem geografischen Gebiet von Juni bis September. Die Ernte, die von Oktober bis März stattfindet, wird stufenweise durchgeführt, indem man den Blütenstand mit Stiel und Blättern, die ihn umgeben, erntet, bevor sich die kleinen Blüten öffnen. In der Küche wird er direkt in der Pfanne mit Knoblauch und Öl angebraten verwendet und stellt in Neapel die Hauptbeilage zu mit Würsten servierten Wintergerichten dar.

KRAUSER RÜBSTIEL (SECHZIG-TÄGIGER CIMA DI RAPA) SAN MARZANO KRAUSER RÜBSTIEL (SECHZIG-TÄGIGER CIMA DI RAPA) SAN MARZANO
Code: 061267

Beschreibung:

Dies ist eine Kohlart mit kleiner bis mittlerer Blütenknospe, langen, gezackten, grünen Blättern; wird sie kastriert, treibt sie schnell wieder aus.